Pflasterfugenmörtel

Pflasterfugenmörtel- Ziegelrot

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Pflasterfugenmörtel Ziegelrot für Terrassen im Außenbereich frostsicher für sehr breite Fugen
Pflasterfugenmörtel Ziegelrot


Pflasterfugenmasse  Schwarz

Pflasterfugenmasse Schwarz frostsicher Wasserundurchlassig für Terrassen
Pflasterfugenmasse Schwarz


Pflasterfugenmasse Grau

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Pflasterfugenmasse Schwarz frostsicher Wasserundurchlassig für Terrassen
Pflasterfugenmasse Schwarz


Pflasterfugenmoertel Gelb

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Pflasterfugenmasse Gelb frostfest Wasserundurchlaessig für Terrassen geeignet
Pflasterfugenmasse Gelb


Pflasterfugenmasse Grün

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Pflasterfugenmasse Gruen frostsicher Wasserundurchlassig für Terrassen
Pflasterfugenmasse Grün


Pflasterfugenmasse Blau

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Pflasterfugenmasse Blau frostsicher Wasserundurchlassig für Terrassen
Pflasterfugenmasse Blau


Pflasterfugenmörtel Kaminrot

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Pflasterfugenmasse KAMINROT frostsicher Wasser undurchlassig für Terrassen
Pflasterfugenmoertel Kaminrot

Zement-  Pflasterfugenmörtel für Terrassen, Gartenwege und Grillplätze

 

Allgemeines:

Egal ob Sie nur eine Terrasse oder einen öffentlichen Platz verfugen möchten. Unsere Pflasterfugenmasse ist dafür sehr gut geeignet und immer eine gute Wahl. Ob im Privaten oder im öffentlichen Bereich. Mit unserer Pflasterfugenmasse welche wir in verschiedenen Farbtönen anbieten, sind schon viele Pflasterflächen und Platten aller Art unkompliziert und schnell verfugt und verschönert worden. Auch Unkraut, Frostschäden oder ein Auswaschen der Verfugung muss nicht befürchtet werden, da unsere Pflasterfugenmasse frost- und tausalzbeständig ist und Unkrautdurchwuchs keine Chance bietet.

 

Wenn Sie nicht möchten, dass Unkraut zwischen den Fugen Ihrer Terrasse oder Einfahrt wächst so können Sie dies recht einfach mit unserem Fugenmörtel verhindern. Obwohl die Pflanzen Ihrem Pflaster- oder Plattenbelag auf Ihrer Terrasse oder Hofeinfahrt in keiner Weise schaden, stellt dies in erster Linie nur ein optisches Problem dar. Es ist festzustellen, dass immer mehr Menschen in den letzten Jahren Wert darauflegen, dass kein Gras oder Moos mehr in den Fugen auf Ihren Terrassen, Gartenwegen und Hofeinfahren wächst. Ein weiterer aber besonders wichtiger Punkt ist, dass mit unserem Pflasterfugenmörtel Ameisenstraßen in den Fugen und unter dem Pflaster- oder Platenbelag verhindert werden können. Es ist schon häufige vorgekommen, dass durch die Ameisenstraßen Pflasterasteine oder Gehwegplatten locker werden und so gefährliche Stolperkannten im Terrassen- oder Gehwegbelag entstehen. Unsere Pflasterfugenmassel ist perfekt dafür geeignet, um Natursteinpflaster, Klinkerbelege in der Fußgängerzone im Außenbereich zu verfugen. Dieser wird eingeschlämmt, und bietet im fertigen Zustand eine hohe Festigkeit. Der Mörtel sorgt nicht nur dafür, dass Terrassen, Gartenwege oder auch Garageneinfahrten dauerhaft und vor allem auch fest verfugt sind, die Pflasterflächen selbst bleiben sauber. Ein großer Vorteil unserer Pflasterfugenmassebesteht darin, dass dieser über einen sehr hohen Frost-bzw. Hitzewiderstand verfügt und auch Streusalz beschädigt unseren Fugenmörtel nicht. Auf diese Weise erhalten Sie eine dauerhaft stabile und feste Fuge, wodurch auch die Unfallgefahr vermindert werden kann. Außerdem ist unsere Pflasterfugenmasse, die im Außenbereich eingesetzt werden kann, frei von Schadstoffen wie Pestizide oder ähnliches und schadet so nicht der Umwelt.

 

 

Anwendung:

· zum verfugen von farbunempfindlichen Belägen aus Naturstein im Gieß- oder Schlämmverfahren

· zum verfugen von Mosaik-, Klein- und Großpflaster aus Naturstein bei gebundener Bauweise

· für außen und innen,

· geeignet für Fußgängerbelastung wie Gehwege und Terrassen und Grillplätze, bei ausreichend festem   Unterbau auch für leichte PKW-Belastung geeignet. (Pflaster bzw. Plattenbeläge müssen festsitzend, im Mörtelbett verankert sein. Magerbetonmischung: ca. 5 : 1) Achtung: Pflasterfugensysteme können als Fugenmaterial keine Setzungen aus dem Untergrund auffangen.

· auch für Do-it-yourselfler

 

Produkteigenschaften:

· Für den Innen -und Außenbereich geeignet

· die Fuge ist dauerhaft widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung und witterungsbeständig nach Erhärtung,

· kein Unkraut mehr in den Fugen

· Hochdruckreinigerbeständig,

· Fuge ist abriebfest, leicht wasserdurchlässig,

· Fuge härtet rissfrei aus und bricht nicht aus,

· Der angerührte Fugenmörtel ist leicht verlaufend und sorgt so für eine vollständige Füllung der Fuge

· UV-beständig

· Fuge ist Frost-Tausalz-beständig,

· Bei Pflasterflächen- Verarbeitung im Schlämmverfahren

· Bei Plattenbelägen- Verarbeitung im Gießverfahren

· hydraulich abbindend

· Diffusionsfähig

· Fugenbreiten 7 - 30mm

· Fugentiefe: mind. 30 mm

· Nicht unter + 5 °C und über + 30 °C Material-, Untergrund- und Lufttemperatur verarbeiten und abtrocknen  lassen. 

 

Farben:

· Ziegelrot,

· Gelb,

· Schwarz, Rot,

· Grau,

 

Untergrundvorbereitung:

Die Fugen vor dem Verfugen von Pflaster oder Platten gleichmäßig auf die erforderliche Fugentiefe bringen.

Bei Altpflastersanierungen die Fugen durch Ausblasen auf die erforderliche Fugentiefe bringen und Verunreinigungen an den Steinflanken entfernen.

Oberfläche leicht vornässen. Dabei darauf achten, dass kein Wasser in den Fugenzwischenräumen steht. Pfützenbildung vermeiden.

Zu verfugende Flächen müssen sauber sein. Schmutzreste müssen entfernt werden, da sie zu Verfärbungen der Fuge und Oberfläche führen können. Steinflanken müssen gesäubert werden, da Schmutz, Staub und Fett etc. die Flankenhaftung verhindert

 

Verarbeitung: 

Das richtige Abwaschen ist das A und O

Unser 25kg Fugenmörtel-Farben- Gebinde mit 5,25 Litern sauberen, kalten Anmachwassers mechanisch oder von Hand zu einer homogenen Masse und zur gewünschten Konsistenz anmischen. Nach Abwarten von 5 Minuten nochmals mischen. Die Masse mithilfe eines Glätters oder einer Rakel mit Hartgummi auf den Belag auftragen und die Räume zwischen den Pflastersteinen, durch diagonale Führung des Werkzeugs zur Fugenlaufrichtung, verfüllen. (durch das diagonale abziehen wird vermieden, dass der Fugenmörtel wieder aus den Fugen herausgedrückt wird) Die überschüssige Masse von der Oberfläche entfernen.

 

Häufig wird beim Abwaschen des Pflastersteinmaterials zu viel Wasser verwendet. Dabei gilt auch hier:

Viel muss nicht immer viel helfen. Je stärker die Pigmentierung des Fugenmaterials, desto aufwendiger das Abwaschen.

 

Den richtigen Zeitpunkt, um mit dem Waschen zu beginnen, stellen Sie am besten mit Hilfe des sogenannten Fingerdrucktests fest. Hierbei prüfen sie mit leichtem Druck auf die Fuge, ob diese bereits genügend Festigkeit für den Waschvorgang aufgebaut hat. Wenn ja, sollte sich die Fuge noch leicht eindrücken lassen, zugleich sollten kaum Rückstände des frischen Fugenmörtels am Finger haften bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, wenn der Fugenmörtel auf der Pflastersteinoberfläche bereits hell aufgetrocknet ist, denn diese lässt sich nach Befeuchtung dennoch leicht waschen. Entscheidend ist hier die Einwirkzeit, nicht aber die Menge des Wassers auf der Belagsoberfläche. Deshalb ist es empfehlenswert, so wenig Wasser wie möglich auf den Belag aufzubringen. Schwämme beziehungsweise Schwammbretter sollten daher zwar feucht sein, aber niemals tropfnass. Auch beim Waschvorgang selbst ist darauf zu achten, überschüssiges Wasser so schnell wie möglich von der Fläche bzw. den Fugen zu entfernen. Die Masse innerhalb von 40-50 Minuten nach dem Anmachen mit Wasser verarbeiten. Sollte die Masse innerhalb dieser Zeit dick werden, so ist sie ohne Wasserzugabe wieder kräftig durchzumischen. Die Überdosierung von Wasser beeinträchtigt ungünstig alle Eigenschaften der Fuge: die Festigkeit, die Bindezeit und die Beständigkeit. Das kann auch zu Oberflächenverfärbungen führen.

 

Falls nach dem Waschen noch leichte Fugenschleier auf der Belagsoberfläche verbleiben, können Sie sie mit einem leicht feuchten Schwammtuch entfernt werden. Auch hier gilt es, mit wenig Wasser zu arbeiten und die Fläche abschließend lediglich mit leichtem Druck zu waschen. So erhalten Sie ein optimales Fugenbild.

 

Materialverbrauch:

· Basis: ca. 1cm Fugenbreite und 3cm Fugentiefe

· Großpflaster: (14 x 16) ca. 5 - 6 kg/m²

· Kleinpflaster: (9 x 11) ca. 6 – 8 kg/m²

· Mosaikpflaster: (4 x 6) ca. 10 - 12 kg/m²

· Plattenbelag: (40 x 40) ca. 2 kg/m²

 

Alle Verbrauchsangaben sind ca. Angaben und daher unverbindlich.